Leistungssport

Die Rubrik Leistungssport beinhaltet alle News zu Kadermaßnahmen, unseren Kaderathleten und deren Einsätze im Nationaltrikot.


Bei der Berglauf-WM im Pyrenäen-Staat Andorra konnte Lis Oed (SSC Hanau-Rodenbach) weiter auf der Erfolgswelle reiten. Im Rennen der Juniorinnen U20 über 7,35 km und einem Höhenunterschied von Start und Ziel von 459m musste sie nur einer Läuferin aus Uganda den Vortritt lassen und gewann in 41:54 min Silber vor einer weitern Läuferin aus Uganda. Julius Hild (ebenfalls SSC Hanau-Rodenbach) kam in der Wertung der Junioren U20 als ebenfalls bester Deutscher auf Rang 25. In den Mannschaftsw ...

Als Außenseiter angereist und nach einer Hitzeschlacht mit der Bronzemedaille zurückgekehrt. So lautete die Bilanz der deutschen Nationalmannschaft mit Karsten Fischer (SSC Hanau-Rodenbach) bei der Weltmeisterschaft im 100-Kilometer-Straßenlauf. Angesichts einer profilierten Strecke und hochsommerlicher Temperaturen im kroatischen Sveti Martin na Muri gaben neben der läuferischen Klasse des DLV-Teams taktische Finesse und „beinharter“ Kampf bis zum letzten Meter den Ausschlag gegenüb ...

Mit neuem Kreisrekord über 3000m Hindernis wurde Lisa Oed (SSC Hanau-Rodenbach) im Finale der U20-WM in Tampere/FIN Achte und damit beste Europäerin und hinter einer US-Amerikanischen Läuferin zweitbeste Nicht-Afrikanerin. In 9:57,45 min lief sie erstmals unter 10 Minuten und verbesserte ihren eigenen Kreisrekord um 3 Sekunden.

Im dritten von drei Vorläufen über 3000m Hindernis startete Lisa Oed (SSC Hanau-Rodenbach) in die U20-WM in Tampere/FIN. Hinter den drei direkt Qualifizierten schaffte sie in Saisonbestzeit von 10:07,79 min als zweitschnellste, der über die Zeit ins Finale rückenden Athletinnen, die Endlaufteilnahme.

Ganz knapp an der Sensation vorbei sprang Sarah Vogel (LG Seligenstadt) im Finale des Stabhochsprung-Wettbewerbs bei den U18-Europameisterschaften. Höhengleich mit der Drittplatzierten und mit persönlicher Bestleistung von 4,00m wurde sie mit Platz vier belohnt. Nur die höhere Anzahl von Fehlversuchen verhinderte eine Medaille.

Sarah Vogel (LG Seligenstadt) hat sich mit übersprungenen 3,80 m in der Stabhochsprung-Qualifikation bei der U18-EM das Finalticket für Samstag gesichert. Nach übersprungenen 3,70 m im dritten Versuch übersprang sie die 3,80 m im zweiten Versuch. Die eigentliche Qualifikationshöhe von 3,95 m musste nicht mehr in Angriff genommen werden, da bei 3,80 m nur noch 13 Teilnehmerinnen im Wettbewerb waren.