Leistungssport

Die Rubrik Leistungssport beinhaltet alle News zu Kadermaßnahmen, unseren Kaderathleten und deren Einsätze im Nationaltrikot.


Gleich drei Athleten des SSC Hanau-Rodenbach wurden vom DLV für die Berglauf-Europameisterschaften in Zermatt/CH am 07. Juli nominiert. Bei den Junioren starten Marius Abele und Dominik Müller über die 5,9km lange Bergaufstrecke mit 373m Höhendiffernz. Lisa Oed geht in der Frauenkonkurrenz über 10,1 km und einer Höhendifferenz von 975m an den Start.

Bei den deutschen Meisterschaften im 10 000-Meter-Lauf stellten Lisa Oed und Aaron Bienenfeld (beide SSC Hanau-Rodenbach) neue persönliche Bestzeiten auf. Während Oed mit 34:09,07 Minuten Dritte der U23 und insgesamt Achte wurde, erkämpfte sich Bienenfeld in 29:12,30 Minuten nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem favorisierten Markus Görger (LAC Freiburg/29:09,19 Minuten) Silber in der U23 und Rang sieben in der Gesamtwertung.

Beide damit die Norm des Deutschen Leichtathletik-Verbandes für die U23-EM in Schweden Anfang Juli. Während Oed jedoch angesichts drei weiterer Normerfüllerinnen aktuell als Ersatzläuferin aufgestellt wird, ist für Bienenfeld das Ticket reine Formsache. „Er ist in Schweden dabei“, erklärte DLV-Lauftrainer Thomas Dreißigacker direkt nach dem packenden Wettkampf.

25 Runden lang hatten sich Görger, Bienenfeld und der spätere Viertplatzierte Mohamed Mohumed (Dortmund/29:20,79 Minuten) einen packenden Dreikampf geliefert. In der Schlussphase stürmte noch der Wattenscheider Nils Voigt (29:15,17 Minuten) dazu. Doch wie Bienenfeld einen kurzzeitigen Rückstand wettmachte und bis eingangs der Schlussrunde Görger Paroli bot, war Laufsport vom Feinsten. „Besser konnte es nicht laufen“, freute sich Bienenfeld.

Trotz ihres derzeitigen Status als EM-Ersatzläuferin hat Oed nur Positives gezogen. „Ich habe alles versucht, meine Bestzeit um 35 Sekunden gesteigert. Die Saison war bis jetzt wechselhaft, aber das war ein richtig gutes Rennen“, so Oed

Beim Wettkampf "Touch the Clouds" in Gräfeling/Bayern knackte Sarah Vogel (LG Seligenstadt) mit 4,05 die Norm für U20-Europameisterschaft in Boras/SWE (18.-21. Juli). Zudem sprang sie auch noch die Norm für die Europäischen Olympischen Jugendspiele in Baku/AZE.

Doppelt knapp ging es für Aaron Bienenfeld (SSC Hanau-Rodenbach) bei der Cross-EM in Tilburg/NL in der U23 zu. Auf der 8,3-Kilometer-Distanz erwehrte er sich nach einem anspruchsvollen Tempolauf durch Wind und Regen noch auf der Zielgeraden des heranstürmenden Jannik Seelhöfer (SC Melle/34.), so dass er als 33. in die direkte deutsche Mannschaftswertung kam. Gemeinsam mit Samuel Fitwi (LG Vulkaneifel/2.) und Markus Görger (LAC Freiburg/13.) entging ihm Teambronze hinter Frankreich (11 Punkte), Großbritannien (30 Punkte) und Spanien (42 Punkte) um sechs Zähler oder umgerechnet zwölf Sekunden. Dennoch kann der 21-Jährige, dessen 10000-Meter-Bestzeit von 29:52 Minuten gleichzeitig nationale U23-Jahresbestzeit ist, mit dem Resultat zufrieden sein, hatte er doch bereits eine kräftezehrende Crosslauf-Saison in seiner Studienheimat USA absolviert.

Als jahresschnellste U20-Hindernisläuferin Europas und Berglauf-Vizeweltmeisterin dem Publikum vorgestellt, fand Lisa Oed (ebenfalls SSC Hanau-Rodenbach) leider nie ins 4,3 Kilometer lange Rennen uns musste mit Rang 23 unter 85 Starterinnen Vorlieb nehmen. Ein nach dem zweiten Qualifikationslauf in Darmstadt erlittener schwerer Magen-Darm-Infekt hatte trotz Gesundung so viel Kraft gekostet, dass das realistische Leistungsvermögen unter den Top sechs nicht abgerufen werden konnte. Letztlich führte Lisa Oed als beste Deutsche das weibliche U20-Team auf den achten Platz. Ein schwacher Trost, gewann doch mit der Italienerin Nadia Batocletti eine Athletin, deren 5000-Meter-Bestzeit von 16:15 Minuten nicht an den Hessenrekord von Lisa Oed (16:09 Minuten) heranreicht. „Jetzt erst einmal in Ruhe aufbauen und gut über den Winter kommen“, lautet daher die Devise für Lisa Oed, deren nächster hochkarätiger Wettkampf die Deutsche Crosslaufmeisterschaft Anfang März in Ingolstadt sein wird.

(ssc-hanau-rodenbach.de)

Lisa Oed (SSC Hanau-Rodenbach) konnte sich am Wochenende beim 11. Pforzheim-Cross als überlegene Siegerin der U20 das Ticket zur Cross-EM in Tilburg/NL am 09. Dezember sichern. 

3000m Hindernis (Perspektivkader)

Lisa Oed (SSC Hanau-Rodenbach) 1999

1500m U23 (Nachwuchskader 1)

Lukas Abele (SSC Hanau-Rodenbach) 1997

100m U20 (Nachwuchskader 1)

Antonia Dellert (LG Seligenstadt) 2002

Langstrecke U20 (Nachwuchskader 1)

Marius Abele (SSC Hanau-Rodenbach) 2000

Stabhochsprung U20 (Nachwuchskader 1)

Sarah Vogel (LG Seligenstadt) 2002

1500m U18 (Nachwuchskader 2)

Mirjam Beschorner (SSC Hanau-Rodenbach) 2003

1500m U18 (Nachwuchskader 2)

Elena Taubel (SSC Hanau-Rodenbach) 2003

3000m Hindernis U18 (Nachwuchskader 2)

Max Grabosch (SSC Hanau-Rodenbach) 2002

3000m Hindernis U18 (Nachwuchskader 2)

Sara Kiefer (SC Steinberg) 2003

Diskuswurf U18 (Nachwuchskader 2)

Katja Seng (TG Hanau) 2003